Donnerstag, 26. September 2013

Donausteig Wanderkarte

Die neue Donausteig Wanderkarte von Passau bis Grein ist erschienen

Alleine die große Vielfalt an unterschiedlichen Landschaften entlang der bayerisch-oberösterreichischen Donau ließe sich ganz kurz mit dem Ausruf "einfach sagenhaft" charakterisieren. Von der historischen Dreiflüssestadt Passau kommend windet sich der Strom zuerst durch die bewaldeten Höhenrücken des Oberen Donautales.

Höhepunkt dieser Wegstrecke ist die Schlögener Schlinge. Selbst in Millionen an Jahren hat sich der Fluss am harten Schlögener Gestein den feuchten Zahn regelrecht ausgebissen. Und so musste er einen Umweg mit zweifacher Richtungsänderun nehmen. Ein sagenhaftes Glück für den Wanderer, der dieses Spektakel betrachten darf. Es folgt die fruchtbare Ebene des Eferdinger Beckens, der Gemüsegarten Oberösterreichs. Zwischen dem Mühlviertel und dem massiven Rücken des Kürnberger Waldes bahnt sich die Donau ihren Weg in die Landeshauptstadt Linz und weiter in die Auwälder rund um die Einmündungen von Enns und Traun. Das Machland im Norden des Flusses ist wieder fruchtbares Flachland, bevor die Ufer im Strudengau kurz vor dem Städtchen Grein wieder schroffer und wildromantischer werden.

Druckfrische Donausteig-Wanderkarte
In der brandneuen Donausteig Wanderkarte finden sportliche Weitwanderer sowie Genusswanderer passende Etappenvorschläge entlang der Donau. Die Wanderkarte ist auf das Markenversprechen der Donau Oberösterreich abgestimmt und geht nun erstmals besonders auf die sagenhaften Aspekte und den Natur(t)raum entlang der Donau ein. Neben diesen Anregungen um das sagenhafte Kulturleben und den Natur(t)raum auf den Etappen bietet die kostenlose Broschüre auch eine hervorragende Landkarte im Maßstab 1:75.000 sowie Tipps für Gastronomie- und Nächtigungsbetriebe.

Die Etappenvorschläge verbinden Natur- und Kulturerlebnisse am Donausteig und bieten viele zusätzliche Informationen für Wanderbegeisterte:
  • Kurzbeschreibung der Etappe
  • Empfohlene Ausrüstung für die jeweilige Etappe
  • Diagramm der Etappe inklusive Höhenprofil, Orte entlang der Strecke und Wegbegebenheiten
  • Streckenlänge und ungefähre Gehzeit
  • Gastronomie- und Übernachtungsbetriebe (inkl. Donausteig-Wirte) entlang der Strecke
  • Informationsstellen mit Kontaktdaten auf der Etappe
  • Sagenhaftes Kulturleben auf der Etappe
  • Natur(t)raum auf der Etappe
  • Donausteig-Panoramablicke


Die Wanderkarte kann kostenlos unter folgender Adresse bestellt werden:
WGD Tourismus GmbH
Tel: +43 (0) 732/7277-800
info@donausteig.com
www.donausteig.com




 

Dienstag, 22. Januar 2013

Donauradweg – bestens informiert von Passau bis Bratislava

Donauradweg-Falter 2013 erschienen


Der neue Donauradweg-Falter 2013 ist in einer Auflage von 100.000 Stück erschienen. Die beliebte Broschüre enthält auch in diesem Jahr wieder wichtige Informationen rund um den Donauradweg zwischen Passau und Bratislava. In 13 Streckenabschnitten führt der Donauradweg-Falter durch die gesamte Region, bietet detailliertes Kartenmaterial sowie wichtige Informationen für Radgäste.

Der Donauradweg-Falter kann kostenlos bei der Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich (Tel.: 0732/7277-800, info@donauradweg.at, www.donauradweg.at) angefordert werden.

Die Broschüre steht auch online als PDF zum Download bereit.

 

Freitag, 11. Januar 2013

DONAU. das magazin 2013

Gästemagazin für die Donau Österreich

Im Rahmen des Projektes „ARGE Donau Österreich“ ist nach dem Erfolg im vergangenen Jahr bereits die zweite Ausgabe des Hochglanzmagazins „DONAU. das magazin“ in deutscher und englischer Sprache entstanden, die den gesamten Donauraum von Passau bis Wien in den Mittelpunkt rückt.



„DONAU. das magazin 2013“ gibt auf 28 Seiten Einblick in die österreichische Donauregion und behandelt folgende Themen:
  • Donaukultur: Musikalische Ereignisse und kulturelle Highlights 2013 an der Donau
  • Donauwandern: Berge und Gipfel entlang der Donau
  • Donauwege: Ganz ohne Auto die Donaur egion erleben
  • Donaunatur: Gärten & Parks an der Donau
  • Donaugenuss: Reportage über die Starköchin Sarah Wiener beim Fang ihres ersten Wallers (inkl. Rezepte)
„DONAU. das magazin 2013“ erscheint in einer Auflage von 25.000 Stück in deutscher und 15.000 Stück in englischer Sprache.

Das Gästemagazin kann kostenlos bei der ARGE Donau Österreich (Tel.: +43 (0) 732/7277-800, Mail: info@donauradweg.at, www.danube.at) angefordert werden.

ARGE Donau Österreich weiter auf Erfolgskurs

Für den Zeitraum Jänner 2013 bis Dezember 2014 wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMwfj) ein weiteres Förderprojekt für die ARGE Donau Österreich gewährt, bei dem vor allem der Markenbildungsprozess in der gesamten österreichischen Donauregion, die Inszenierung des Donauradwegs und zahlreiche Marketingmaßnahmen im Mittelpunkt stehen.

Seit August 2008 arbeiten die drei einwohnerstärksten Bundesländer Österreichs in der „Arbeitsgemeinschaft Donau Österreich“ zusammen. Die ARGE besteht aus den 5 Partnern Donau Oberösterreich (WGD Tourismus GmbH), Donau Niederösterreich Tourismus GmbH, Oberösterreich Tourismus, Niederösterreich-Werbung und WienTourismus. Zu ihren Aufgaben zählt die Positionierung der Donau mit ihrem weltweit hohen Bekanntheitsgrad als Leuchtturm der österreichischen Tourismuslandschaft.

Freitag, 14. Dezember 2012

Donau Oberösterreich schlägt Wellen

Vom Mythos zur Marke

Kürzlich fand in Linz die Vollversammlung der Werbegemeinschaft Donau OÖ statt. Zahlreiche Bürgermeister/-innen und Tourismusobleute folgten den Ausführungen von Donau OÖ-Vorsitzendem LTPräs. Friedrich Bernhofer und Geschäftsführerin Petra Riffert, die über die Aktivitäten im vergangenen Geschäftsjahr 2011/12 und die Jahresplanung für 2012/13 berichteten.

Die bayerisch-oberösterreichische Donauregion erstreckt sich von Passau über Linz bis St. Nikola im Strudengau. Im oberösterreichischen Teil der Region befinden sich 38 Mitgliedsgemeinden, vier weitere in Bayern.

Der Erfolgskurs der Region ist nicht zuletzt an den erfreulichen Ankunfts- und Nächtigungszahlen festzumachen: in den 42 Mitgliedsgemeinden wurden 2011/2012 über 1,8 Mio. Nächtigungen (+ 3,04%) und rund 923.000 Ankünfte (+ 5,32%) gezählt. Bei rund 355.000 Einwohnern sind das ca. 5 Nächtigungen/Einwohner. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer beträgt 2 Tage.


vlnr: Mag. Karl Pramendorfer (Vostand OÖ Tourismus), KommR Manfred Grubauer (Vorsitzender Tourismusverband Linz), Petra Riffert (GF Werbegemeinschaft Donau OÖ), LTPräs. Friedrich Bernhofer (Vorsitzender Werbegemeinschaft Donau OÖ), © Donau OÖ

Marke Donau Oberösterreich

Das vergangene Jahr war vor allem geprägt durch den Marken-Vertiefungsprozess. Begleitet wurde dieser von dem Beraterteam der Trasser-Markenberatung rund um den Markenexperten Dr. Robert Trasser. Der Prozess bestand aus vier Phasen – Marken-Analyse, Marken-Positionierung, Marken-Aktivierung und Marken-Allianz. In mehreren, sehr arbeitsintensiven Workshops wurden gemeinsam mit wichtigen Partnern aus der Region Werte und Stilistik der oberösterreichischen Donauregion erarbeitet.

Das Ergebnis aus dem Prozess ist ein Marken-Handbuch, welches ein verbindliches Marken-Management und die Marken-Kommunikation beinhaltet. Die Region Donau Oberösterreich ist das Herzstück der Donau, der Lebensader Europas, und bietet Angebote zum gemeinsamen, individuellen Entschleunigen. Das Angebot der Donau Oberösterreich soll in Zukunft auf drei Säulen basieren: Inspirierende Bewegung, sagenhaftes Kulturleben und einzigartiger Natur(t)raum stellen die Kernleistungen und den Inhalt der Markenarbeit dar, die die Donau OÖ mit allen Partnern und Beteiligten der 42 Mitgliedsgemeinden leisten will. Der Auftritt nach Außen und Innen erfolgt mit Handschlagqualität, dynamisch, verbindend, hilfsbereit und authentisch. Die Donau OÖ freut sich auf die gemeinsame Arbeit zur Stärkung eines klaren Donau-Images – international, regional und in den Köpfen aller Beteiligten.

Passend zum Markenkonzept wurde das Logo der Donau Oberösterreich überarbeitet. Die neue Version wurde im Rahmen der Vollversammlung zum ersten Mal allen Mitgliedern präsentiert und fand großen Anklang.


Neues Logo der Donau OÖ

 

Donau Oberösterreich im internationalen Raum etabliert

Im internationalen Raum konnte sich die Donau in letzter Zeit zwei Mal als Spitzenregion beweisen. Im Rahmen des EU-Projektes DanubeHIKE fand am 19. und 20. November 2012 eine Internationale Wanderkonferenz in Linz statt, an der Vertreter und Vertreterinnen aller 10 Donau-Anrainerstaaten teilnahmen. Die Veranstaltung diente der Vernetzung aller Donauländer. Außerdem konnte das große Potenzial aufgezeigt werden, das die Donauregion vor allem für nachhaltigen Wandertourismus aufweist.

Von 5. bis 7. Dezember 2012 fand – ebenfalls in Linz – die 3. Internationale Tourismus Konferenz statt, an der etwa 130 Experten und Expertinnen aus der internationalen Schifffahrts- und Tourismusbranche teilnahmen und bei der sich alles rund um das Thema „Donau – vom Mythos zur Marke“ drehte.

Beide Veranstaltungen trugen auch dazu bei, die hohe Qualität und die Attraktivität des touristischen Angebotes an der oberösterreichischen Donau zu präsentieren und die Region als einen Spitzenreiter im gesamten internationalen Donauraum zu positionieren.

Wichtige Termine für 2013 – bitte vormerken:

Rad Total im Donautal
Sonntag, 14. April 2013

Donau in Flammen
Samstag, 18. Mai 2013, Untergriesbach
Freitag, 31. Mai 2013, Aschach/Feldkirchen
Freitag, 9. August 2013, Au/Naarn

Donnerstag, 29. September 2011

FIS Skisprung Sommer Grand Prix 2011 in Hinzenbach

Oberösterreich rollt die grüne Matte aus –
Der FIS Skisprung Sommer Grand Prix 2011 macht Station in Hinzenbach

Simon Ammann, Martin Schmitt und natürlich unsere ÖSV Adler Thomas Morgenstern, Gregor Schlierenzauer und Co springen im Rahmen des Sommer-Grand Prix am 30. September und 1. Oktober 2011 um die besten Weiten in Hinzenbach bei Eferding. Der Juniorenweltmeister 2010 und Lokalmatador Michael Hayböck (UVB Hinzenbach) wird ebenfalls auf dem Zitterbalken Platz nehmen und vor heimischem Publikum um den Titel kämpfen.

Seit Juli dieses Jahres findet die FIS - Wettkampfserie 2011 bereits statt und machte seither Station an bisher acht verschiedenen Orten in Europa und Asien. Die letzte Austragungsstätte war in Almaty/Kasachstan.

Eine der modernsten Skisprung-Anlagen der Welt
Die EnergieAG SkisprungArena in Hinzenbach, eine der modernsten Skisprung-Anlagen der Welt, bietet beste Voraussetzungen für diesen FIS - Bewerb und wurde erst im Oktober 2010 neu eröffnet: 10.000 Besucher erlebten dabei einen fulminanten Start des Skisprungzentrums in Oberösterreich. Auf der HS 90 – Schanze gilt es den Weitenrekord von 97 Metern zu brechen.

Abwechslungsreiches Programm an zwei Tagen
Am Freitag, 30. September um 15:00 Uhr startet das offizielle Training mit zwei Durchgängen und anschließender Qualifikation. Die Startnummernausgabe wird im Festzelt abgehalten und anschließend gibt’s die Möglichkeit für ambitionierte Autogrammjäger, eine Unterschrift vom Lieblings-Skispringer zu ergattern. Die Springerparty mit DJ findet um 22:00 Uhr statt und steigert die Vorfreude auf den eigentlichen Wettkampf am darauffolgenden Tag.

Am Samstag, 1. Oktober geht’s dem Höhepunkt dieses Skisprung-Wochenendes entgegen. Nach dem Probedurchgang wird um 13:30 Uhr der neunte von zehn Wettbewerben des FIS Skisprung-Sommer-Grand Prix 2011 abgehalten. Wehende Österreich-Fahnen und eine lautstarke Unterstützung des Publikums werden unsere ÖSV Springer zu Höchstleistungen anspornen.

Wer bei diesem großartigen Event nicht live vor Ort sein kann, genießt auf dem Sportsender EUROSPORT eine Live-Übertragung des Sommer Grand Prix aus Hinzenbach. Die Siegerehrung geht dann um 16:00 Uhr im Schanzengelände über die Bühne – hoffentlich mit österreichischer Beteiligung! Die Chancen dafür stehen sehr gut, hat doch Thomas Morgenstern bei dieser Wettkampfserie bereits 6 Goldmedaillen geholt. Ebenso ist die ÖSV Mannschaft im Teamspringen ungeschlagen.

Für gute Stimmung sorgen zahlreiche Publikums-Side-Events. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm aus Musik und Show, eine Abendshow mit Party und die Möglichkeit für Hubschrauber-Rundflüge über der EnergieAG SkisprungArena runden ein spannendes Wochenende in Hinzenbach ab.

>> Programmfolder Download
Weitere Infos: http://www.schiclub.at/.

Freitag, 23. September 2011

Eferdinger Nachtwächter

Sie haben jeden letzten Samstag im Monat die Gelegenheit mit den Nachtwächtern Sigrid Leeb, Silvia Mayr-Pranzeneder und Hubert Krexhammer eine Reise in die Vergangenheit zu machen. Erfahren Sie auf einem Rundgang durch Eferding Geschichten, Sagen und Kurioses über die Nibelungenstadt.

Treffpunkt ist die Pestsäule am Eferdinger Stadtplatz um 19 Uhr.
Sondertermine für Gruppen und Schulklassen können jederzeit auf Anfrage ausgemacht werden.

Die Kosten für die Führung (Erwachsene € 7,-, Kinder im Familienverbund € 4,-) sind direkt beim Nachtwächter zu bezahlen.

Nachtwächterführung pauschal für Gruppe bis 35 Personen € 100,- netto

Weitere Informationen erhalten Sie bei dem jeweiligen Nachtwächter unter den unten stehenden Telefonnummern.

Hier finden Sie alle Termine auf einen Blick:
24.09.2011 um 19 Uhr (Sigrid Leeb)
29.10.2011 um 19 Uhr (Silvia Mayr-Pranzeneder)
26.11.2011 um 19 Uhr (Hubert Krexhammer)
03.12.2011 um 19 Uhr (Sigrid Leeb)
10.12.2011 um 19 Uhr (Silvia Mayr-Pranzeneder)
17.12.2011 um 19 Uhr (Hubert Krexhammer)

Telefonnummern:
Silvia Mayr Pranzeneder: 0664/4136858
Sigrid Leeb: 0680/3070224
Hubert Krexhammer: 0676/7718185

Astronomische Tour für Nachtschwärmer | Sa, 24.09.2011

Vertraut mit den Schönheiten der Nacht.

Diese Führung findet im Rahmen der BayernTour Natur statt.
Treffpunkt ist vor dem Gasthaus Wagner in Rackling zu einem kurzen Fußmarsch zu einem Aussichtspunkt, der gute Sicht auf den Himmel bietet. Mit einem 8-Zoll-Spiegelteleskop können je nach Sichtbarkeit Planeten, unser Mond, aber auch Doppelsterne, Sternhaufen und bei sehr guten Verhältnissen auch verschiedene Gasnebel betrachtet werden.

Anmeldung bis zum Veranstaltungstag erforderlich.
Wetterabhängig! Entfällt bei bedecktem Himmel!

Kosten:
Erwachsene € 2,00
Kinder gratis

Treffpunkt: 20:30 Uhr
Gasthof Wagner
Dorfstraße 5
94130 Rackling
Landkreis Passau

Ansprechpartnerinnen
Frau Yvonne Sommer
Tel: 0170 3630620
E-Mail: yvonnesommer@hotmail.com

Frau Christine Krönner
Tel: 08591 9116-119
E-Mail: tourismus@obernzell.de 

Weitere Informationen: http://www.obernzell.de/, http://www.tournatur.bayern.de/